Kontakt
Riebesell und Meyer Zentralheizungsanlagen GmbH
Jägerstraße 4
21339 Lüneburg
Homepage:http://www.riebesell-meyer.de
Telefon:04131 672210
Fax:04131 6722121

Geberit Mapress CuNiFe
Wenn Wasser aggressiv wird

Meerwasser verhält sich aggressiv gegen Metalle. Im Schiffbau und im Offshore-Bereich gibt es daher vielfältige Einsatzmöglichkeiten, bei denen besonders widerstandsfähige und dauerhaft dichte Rohrverbindungen gefordert sind.

Geberit Rohrleitungssystem / Versorgungssystem

Werften, Reedereien und Systemlieferanten vertrauen auf Geberit. Ob in den Maschinenräumen, den Heizungs- und Klimaanlagen oder sogar ganzen sanitärtechnischen Lösungen – die Systeme von Geberit decken eine Vielzahl von Anwendungen und Anforderungen ab. Denn die Kupfer-Nickel-Legierungen von Geberit Mapress CuNiFe haben bei vielen Anwendungen bewährt, die mit Meerwasser in Berührung kommen können. Das Komplettsortiment Geberit MapressCuNiFe macht Schweißen überflüssig und verhindert Korrosion an Rohrleitungen effektiv.

Hauptanwendungsbereiche für Geberit Mapress CuNiFe

  • Schiffbau (Feuerlöschanlagen, Anlagentechnik, Werftanlagen etc.)
  • Meerwasserentsalzungsanlagen
  • Petrochemie, Windparks, Ölbohrplattformen
  • Geschlossene und offene Kreise bis 1,6 MPa (16 bar)
  • Verteilung von Heizöl extraleicht (mit Dichtring FKM blau)

Hohe Korrisionsbeständigkeit

Geberit Mapress Systemrohre und Fittings aus CuNiFe besitzen eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit insbesondere gegenüber Meerwasser. Grund dafür ist eine natürliche dünne Schutzschicht, die sich unter Einwirkung von sauberem Meerwasser schnell ausbildet. Die komplexe Schutzschicht besteht überwiegend aus Kupfer-Oxid und wird zusätzlich durch Nickel und Eisen verbessert.

Mehr Sicherheit durch Pressindikator und Verschlussstopfen

Geberit Mapress CuNiFe-Pressfittings sind mit einem schwarzen Pressindikator gekennzeichnet. Die Pressmuffe ist mit einem transparenten Verschlussstopfen geschützt. Für Kontakt mit Meerwasser ist der schwarze, im Lieferumfang enthaltene Dichtring zugelassen. Er kann für andere Anwendungen, zum Beispiel mit ölhaltigen Medien, durch einen blauen FKM-Dichtring ersetzt werden.

  • Eindeutige Identifizierung des Materials
  • Nicht verpresste Verbindungen schon vor der Druckprobe erkennbar
  • Hygienischer Schutz für Dichtring und Pressmuffe

Schwarzer Dichtring für Meerwasser, kann durch blauen FKM-Dichtring für ölhaltige Medien ersetzt werden

Sortimentsübersicht

  • Systemrohre
  • Fittings
  • Dichtungen

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG